Am Samstag, 28.03. fand das vierte und somit letzte Turnier der Rückrunde in der Gruppe B3 in Brackwede, einem Ortsteil von Bielefeld, statt. Spielbeginn war für alle Mannschaften (Duisburg, Brackwede, Herne und uns) um 9.00 Uhr. Um hier das frühe Aufstehen zu vermeiden, sind bereits einige Spieler mit ihren Familien am Vorabend angereist. Drei Spieler sowie der Trainier Stefan Aue fehlten Urlaubsbedingt in Brackwede, da e sich um den ersten Tag der Osterferien handelte.

 

Das Team wurde daher von B-Bambini Trainer, Marvin Wingten, als erstes in das Spiel gegen Duisburg geführt. Das Spiel begann alles andere als gut, die Raptoren kassierten erst mal zwei Gegentreffer bevor innerhalb von 1 Minute der Ausgleich durch Zoe Wingten und Lukas Kottner erfolgten. Dusiburg legte nach und ging mit 2:3 in Führung. Durch zwei Tore von Lennard Holz übernahmen die Raptoren kurzfristig die Führung - leider glich Duisburg noch zum 4:4 Pausenstand aus. In der zweiten Hälfte konnten unsere Bambini nur noch zwei Schüsse gegen das Gehäuse setzen und somit die beiden Gegentreffer von Duisburg nicht mehr ausgleichen. Das Spiel ging somit 4:6 (4:4 0:2) verloren.

Das zweite Spiel des Tages ging mit 1:5 (0:5; 1:0) an den Herner EV. In der ersten Halbzeit nahmen sich die Spieler von Trainer Wingten eine kurze Auszeit, die Herne konsequent ausnutzte und mit 0:4 in Führung ging. In der zweiten Halbzeit zeigten die Raptoren das Sie auch anderes auftreten können und gewannen diese Halbzeit mit 1:0 durch einen erfolgreichen Treffer.

Da man beim letzten Turnier gegen den Gastgeber Brackwede bereits deutliche Leistungsunterschiede gesehen hatte, ging man bereits mit einer schlechten Gefühl in diese Spiel, welches sich auch schnell als richtig erwies. Brackwede ließ unsere Spieler teilweise wie Statisten aussehen und ging recht schnell in Führung. Beim Stand von 0:6 erhielt unser Torwart Mirco Haarmann einen Schuss zwischen Schienen und Hose und musste daher ausgewechselt werden. Diese Auswechselung führt dazu dass, wir uns zur Halbzeit etwas genauer mit dem Bambini-Regelwerk auseinandersetzen mussten, da in diesem das Wechseln der Torhüter wie folgt beschrieben ist: „Sollte der bei Spielbeginn eingesetzte Torhüter schon vor dem 2. Spielabschnitt durch den zweiten Torhüter ersetzt werden müssen, ist dennoch ein weiterer Torwartwechsel zum 2. Spielabschnitt Plicht. In diesem Fall muss ein Feldspieler in Torwartausrüstung in das Tor“.

Der Schiedsrichter bestand auf Einhaltung dieser Regel, worauf Trainer Wingten jetzt das Problem hatte welcher Feldspieler wird ins Tor geschickt, es meldet sich Julius Keresztes zu seiner ersten Torwarts-Trainingseinheit und wurde kurzerhand umgezogen. Er machte seine Sache super und konnte sogar ein paar Schüsse abwehren, durch diese Regelauslegung wurde ein Sieg in weite Ferne gerückt. Am Ende ging das Spiel mit 2:11 an Brackwede.

Das Endergebnis dieses Turniers entspricht auch der Gesamtplatzierung in der Gruppe.

Gruppensieger wurde der EV Duisburg mit insgesamt 54 Punkten, gefolgt von Herne mit 51 Punkten und Brackwede mit 45 Punkten, die Raptoren mussten sich mit 42 Punkten knapp geschlagen geben. Wie man an den Abständen sehen kann, war dies eine sehr ausgeglichene Gruppe bei der die Tagesform ausschlaggebend war und jeder jeden schlagen konnte.

Als nächstes fahren die Bambini am Osterwochenende zum Internationen Turnier nach Geleen, Niederlande, um hier die Saison ausklingen zu lassen.