Das U20 Team des EC Bergisch Land kann mit einem 4:3 Auswärtssieg gegen Herne und einem 9:4 Heimsieg gegen Lippe-Hockey Hamm von einem gelungenem Start in die neue Saison sprechen.

Samstag, der 6. Oktober 2018, Bully 16:30 Uhr in Herne

Das U20 Team von Trainergespann Marco Piwonski und Olaf Serfling-Rautenberg wusste noch nicht so recht wo die Reise diese Saison hingeht. Nach einem guten Vorbereitungscamp des gesamten Vereins in Diez-Limburg hatte die U20 bereits ein Vorbereitungsturnier in Neuss und ein Testspiel gegen die Duisburger Füchse. Beides Verlief nicht gerade positiv für die Raptors. Doch zum Saisonstart überraschte die Mannschaft.

Das erste Saisonspiel auswärts in Herne, die eine Woche zuvor überraschend gegen die Ratinger Ice-Aliens gewinnen konnten. Doch die Raptors machten von Beginn an Druck und erspielten sich bereits im ersten Drittel eine souveräne 4:0 Führung. Im zweiten Drittel erhöhte Herne den Druck, beide Mannschaften kamen zu Torchancen, jedoch konnte keine Mannschaft ein Tor erzielen.

Im den ersten 5 Minuten des letzten Drittels überraschten die Gegner die Raptors mit drei guten Angriffen. Bereits nach sieben Sekunden im Schlussabschnitt verkürzte Herne auf 1:4. Dadurch ließen sich die Raptors leicht verunsichern und Herne gelang in den folgenden 2 Minuten bis auf 3:4 heranzukommen. Von nun an war es ein zerfahrenes Spiel. Die Strafzeiten auf beiden Seiten häuften sich. Doch die Raptors kämpften, überstanden mehrere Unterzahl Situationen, oft sogar in doppelter Unterzahl und retteten am Ende die knappe Führung auch Dank einer guten Leistung von Torhüter Nick Grams zum ersten Sieg. 

Die Tore erzielten : Tim Hoffmann, Cevin Sommerfeld, Felix Grigutsch, Robin Piwonski

 

Sonntag, der 7. Oktober 2018, Bully 19:00 Uhr in der Ice-Factory Solingen 

Bereits einen Tag später stand das U20 Team erneut auf dem Eis. Diesmal im ersten Heimspiel. Gegner waren die Eisbären Lippe-Hockey Hamm. Im Gegensatz zu Herne war Lippe-Hockey Hamm nicht so spielstark, dennoch taten sich die Raptors im ersten Drittel etwas schwer. Mit einer 2:0 Führung ging es in die erste Drittelpause. Im zweiten Drittel lief es dann immer besser für die Raptors. Innerhalb von 10 Minuten konnten Sie ihre Führung auf komfortable 7:0 ausbauen. Hamm verkürzte noch auf 7:1, dann ging es in die zweite Drittelpause.

Im letzten Drittel schien Hamm nochmal alle Kräfte zu mobilisieren und konnte noch 3 weitere Tore erzielen, doch am Ende siegten die Raptors souverän mit 9:4. Auch Torhüter Jason Pollnow zeigte in diesem Spiel eine gute Leistung.

Die Tore erzielten : 

Cevin Sommerfeld (2x), Felix Grigutsch (2x), Finn-Luca Vierke (2x), Jaron Rautenberg, Lars Henkel, Fabian Schäfer  

 

2 Spiele, 2 Siege. Ein gelungener Start mit einer guten Teamleistung und streckenweise sehr schönem Eishockey. Mal sehen wo die Reise diese Saison hingeht. Nächster Heimspiel-Gegner der Raptors sind nun die Eisadler Dortmund am Sonntag, dem 21. Oktober. Bully 19 Uhr