Auswärtsspiel des Aachener EC 2013 gegen den EC Bergisch Land

Freitag, den 07. März 2014, Bully 18.15 Uhr in Aachen

 

Die Kleinschüler-Mannschaft des EC Bergisch Land beendet endlich in einem an Spannung kaum zu überbietendem Spiel die Niederlagen-Serie der Meisterrunde.

Wieder gerät die KLS-Mannschaft des EC Bergisch Land (9+1) nach nur 2 ½ Minuten in Rückstand, kann aber in der 9. Spielminute eine Überzahl-Situation für sich nutzen : Sebastian Sowa schiebt de Puck über die Linie und schafft damit den Ausgleich. Knapp 3 Minuten später ergibt sich erneut ein Powerplay für den EC Bergisch Land, in dessen Verlauf Maurice Spelter nach Vorlage von Nik Kogelbauer die Raptoren in Führung schießt. Die bis zur Drittelpause verbleibenden Minuten bleiben tor-, aber nicht ereignislos. Solingen spielt munter auf und die Aachener tun alles, um den sicher geglaubten Sieg zu retten. Die Mannschaften gehen mit 1:2 in die Kabine.

In der 5. Spielminute klappt erneut das Zusammenspiel von Maurice Spelter und Nik Kogelbauer: 1:3! Doch nur wenige Minuten später verkürzt Aachen auf 2:3.

Die Spannung ist förmlich zu greifen, zumal es die Solinger diesbezüglich übertreiben: immer wieder rutscht ihnen der Puck aus der Angriffszone und sie stehen nicht eng genug am gegnerischen Tor und so bieten sie den Aachenern viel Raum und Möglichkeiten, ihrerseits das Spiel zu machen. Der Ausgleich liegt in der Luft, aber die Aachener scheitern und verzweifeln ein ums andere Mal entweder an der Solinger Defensive oder aber spätestens an der Torhüterin Alina Henkels.

Aber auch der Aachener Torwart macht seine Sache gut und mit einem Spielstand von 2:3 geht es in die letzte Drittelpause. Auch im letzten Drittel geben beide Mannschaften alles. Aber: 15 Minuten bleiben torlos, auch ein weiteres Powerplay der Raptoren bringt keinen Erfolg. Doch endlich, in der 55. Spielminute kann Sebastian Sowa die Führung ausbauen und nach knapp 2 Minuten trifft Maurice Spelter erneut, diesmal nach Zuspiel von Hugo Post. Die Aachener kämpfen, nicht immer mit fairen Mitteln, so dass sie nochmals in Unterzahl geraten und dann ist es Philipp Winkelmann, der 17 Sekunden vor Spielende den Schlusspunkt dieser Partie setzt.

Der Aachener EC 2013 und der EC Bergisch Land trennen sich 2:6.