Zeit zum Ausruhen hatten die Knaben der Raptors nicht, am Sonntag folgte noch vor Sonnenaufgang der nächste Bully in Grefrath.

29 Sekunden gaben die Raptoren der Heimmannschaft, dann rappelte es im Grefrather Kasten: Jonas Kemper versenkte den Puck zum 0:1. Wachgerüttelt leisteten die Grefrather nun einiges an Gegenwehr, ein Ausgleich scheiterte nur an der Ungenauigkeit im Abschluss. Erst in der 16. Minute traf Jonas erneut zum 0:2.

Nach der Drittelpause machten die Grefrather Gastgeber mehr Druck, verkürzten zum 1:2 und glichen nach sechs Minuten sogar aus. Jonas, der heute alles Zielwasser wohl für sich hatte, schoss die Raptors nach einer weiteren Minute wieder in Führung und zwei Minuten später zum 2:4 Pausenstand.

Im letzten Drittel wirkten die Solinger Spieler nicht sonderlich frisch und immer verhaltener, dazu standen die Grefrather nun noch geschlossener vor ihrem Tor ­- die Raptoren mühten sich immer mehr, irgendwie durch die Abwehr durchzukommen. Dabei standen sie selbst zu offen und schenkten den Grefrathern die Chance zum Ausgleich, dann zur erstmaligen Führung, dem 5:4.

Entschieden war die Partie, als ein Solinger Spieler nach einem Zusammenprall auf dem Eis liegenblieb, der Schiedsrichter den Vorteil für die Grefrather laufen ließ, die auf Abpfiff wartenden Solinger Verteidiger zögerten und der Grefrather Spieler, ebenfalls nach kurzem Zögern den Puck gnadenlos zum 6:4 im Tor versenkte; dies sogar in Unterzahl. Der Schiedsrichter musste erst wieder Ruhe in das Spiel bringen, da die Solinger mit verständlicherweise mit Unverständnis auf die Entscheidung und die feiernden Spieler des Gastgebers reagierten, was dazu noch zu einer Strafzeit für die Solinger führte. Diese konnten sie ohne weiteren Treffer überstehen, aber hatten auch keine weitere Chance. So endete die zweite Auswärtsbegegnung der Solinger mit einer eigentlich unnötigen knappen Niederlage zum 6:4, obwohl sie lange Zeit das Spiel bestimmt hatten.

Mit mehr Mut und Ordnung sollte für die kommenden Begegnungen aber noch einiges drin sein. Weiter geht es am kommenden Samstag, den 05. November um 18 Uhr gegen den Neusser EV.

00:29 Kemper, Jonas (10)
15:49 Kemper, Jonas (10) auf Vorlage von Schmidt, Kevin (11) , Post, Hugo (17)

27:06 Kemper, Jonas (10)

28:12 Kemper, Jonas (10) auf Vorlage von Schmidt, Kevin (11)

 

Strafen:
Grefrather EG 8 Minuten

EC Bergisch Land 6 Minuten