Nach einem spannendem Spiel gegen den EHC Troisdorf konnten die Raptors Knaben ihren zweiten Tabellenplatz mit einem 4:1 Sieg verteidigen.

Samstag, der 17. November, Bully 9.30 Uhr.

Diesmal konnten die Raptors bereits nach 5 Minuten im ersten Drittel mit 1:0 durch ein Tor von Cedric Güldenbeck in Führung gehen. Die Vorlage dazu kam von Tim Scherenbacher. Dies war allerdings das einzige Tor im ersten Drittel. Zwar ergaben sich noch einige Torchancen auf beiden Seiten doch durch einen sicheren Timothy Beuscher im Tor der Raptors und die gute Arbeit der ganzen Mannschaft in der Verteidigung ging man mit diesem Vorsprung in die erste Drittelpause.

In der 27.ten Minute kam dann Torhüter Leon Rennich zu seinem Einsatz. Das 2:0 erzielte Stefan Tokarev nach einem schönen Pass von Julian Hüttner in der 35.ten Minute durch den er alleine auf das Tor der Gäste stürmen konnte. Kurz darauf kamen die Gäste zu einem umstrittenen Tor. Torhüter Leon Rennich signalisierte dem Schiedsrichter das er den Puck auf der Torlinie gestoppt hat, doch der Schiedsrichter gab das Tor für die Gäste aus Troisdorf.

Die Antwort darauf hatte Sebastian Wilhelms in der 40.ten Minute als er den Puck mit einem Schlagschuss in die Maschen der Gäste beförderte. Somit ging man mit einer 3:1 Führung in die zweite Pause.

In der 48.ten Minute zeigte Torhüter Leon Rennich wieder mal seine Klasse. Als ein Stürmer der Gäste allein auf ihn zukam gelang ihm wieder eine super Parade.

Erst in der 50.ten Minute erhielten die Raptors Knaben ihre erste Strafe im Spiel und das obwohl sie, nach einem Sondertraining mit voller Ausrüstung in der Turnhalle, ihre erlernten Checks von Beginn an zeigten.

Doch auch in Unterzahl machten die Raptors weiter Druck und Sebastian Wilhelms wurde durch einen Schlägerwurf am Torschuss gehindert. Die Schiedsrichter entschieden auf Penalty und diesen verwandelte Sebastian Wilhelms souverän zum 4:1 Endstand.

Alles in allem zeigten die Raptors eine super Mannschaftsleistung. Ein Dank noch an Trainer Olaf Serfling-Rautenberg, der Joe als Trainer vertreten hat.

 

Kommenden Freitag erwarten die Raptors nun die Eisbären aus Hamm bevor es Sonntag nach Troisdorf geht.