Die erste Begegnung der Schüler auswärts gegen den Aachener EC begann verfahren und unkonzentriert, das erste Drittel endete mit einer derben Ernüchterung: ab der 6. Minute überrannten die völlig kopflos agierenden Solinger und nutzten die vielen Fehlpässe und Unachtsamkeiten zu einem Pausenstand von 5:0 - auch eine frühe Auszeit konnte hier nichts ändern.

Erst nach der fälligen Kabinenansprache fanden die Spieler halbwegs zu ihrem Spiel zurück und konnten weitere Tore bis ins dritte Drittel verhindern. In der 22. Minute nutzte Philipp Winkelmann einer der diversen Überzahlen fürs erste Tor, ein weiterer Treffer gelang Kevin Schmidt in der 38. Minute, ebenfalls in Überzahl, er war ebenfalls der Schütze zum 5:3, was noch einmal Hoffnung aufkommen ließ. Leider kassierten das Team noch zwei weitere Treffer zum Endstand von 7:3. Insgesamt blieben die Schüler hinter ihren Möglichkeiten zurück, da sie erst zu langsam und unsicher agierten, sich viele Fehlpässe leisteten und vielleicht auch den Gegner nicht ernst genug nahmen. Am kommenden Samstag steht die nächste Begegnung auf dem Programm, Gegner ist der ESV Bergisch Gladbach.