Nachdem die Raptoren am vergangenen Samstag spät abends in Grefrath mit 3:13 die Leistung von der ersten Begegnung bestätigen konnten, ging es am Freitagabend zur zweiten Begegnung gegen den EC Bergisch Gladbach. Wie schon zu ahnen war, wurde diese Begegnung deutlich spannender und auch intensiver. Nach 2 Minuten schoss Kevin Schmidt die Raptoren in Führung, Luca Hirschfeld erhöhte in der 7. Minute auf 2:0. Zum Ende des Drittels beantwortete Felix Haufe den Anschlusstreffer der Bergisch Gladbacher mit seinem ersten Treffer für Bergisch Land zum 3:1. 

Ausruhen war also nicht angesagt: Weiter ging es in der 23. Minute, Philip Winkelmann netzte zum 4:1 ein, jedoch wieder durch einen Alleingang der Gladbacher 41 beantwortetzum 4:2. Im zunehmend ruppiger werdenden Spiel behielten die Schüler meist die Nerven, einige unschöne Szenen mit Verletzungsgefahr wurden wie zuletzt in Bergisch Gladbach wenig geahndet. Trotzdem punktete Joey Schulz in der 29. Minute nach Zuspiel vom vorher übel gefoulten Kapitän Michael Laukert zum 5:2. 

Nach zwei Gegentreffern der Gäste revanchierte sich Michael Laukert mit einem erlösenden Zähler zum 6:4; in den letzten 10 Minuten mit drei Strafen für Bergisch Gladbach und zwei für Solingen beendete Sebastian Sowa die Solinger Torserie in Unterzahl, den Schlusspunkt setzten die Gäste in der 58. Minute zum 7:5. In Überzahl konnten die Schüler das Spiel nach Hause bringen. Am kommenden Samstag Woche treffen sie aufgrund des etwas unglücklichen Spielplans schon zum dritten Mal aufeinander, mit noch mehr Spannung auf dem Feld und der Tribüne ist zu rechnen. 

Hier geht es zu den Spielberichten:

 

https://goo.gl/Th2ebe