Die erste Begegnung gegen den Königsborner JEC war von Beginn an eine eindeutige Angelegenheit für die Schüler der Raptoren: von Beginn an dominierten sie das Spiel, kombinierten nach Belieben und konnten sich ganz auf den Spielaufbau konzentrieren.

Zum ersten Drittelende standen schon sechs Zähler auf dem Solinger Konto. Im Mittelabschnitt legten die Schüler noch neun weitere Treffer drauf - mit viel Spielspaß wurde so aus der doch einseitigen Partie ein gelungener Abend.

Doch die gegnerischen Spieler kämpften mit Herz bis zuletzt und holten sich so auch in einer der drei Überzahlen  in der 50. Minute ihren obligatorischen Ehrentreffer, die Raptoren erhöhten in der
fairen Begegnung um weitere 6 Tore auf ein deutliches, leistungsgerechtes 21:1.

In zwei Wochen sind beim nächsten Heimspiel deutlich weniger Treffer zu erwarten, beim letzten diesjährigen Spiel: sie treffen auf die Spielgemeinschaft Wiehl/Aachen, dem derzeitigen Tabellenersten, gegen die die Raptoren ihre bisher einzige Niederlage kassierten. Zu erwarten ist ein spannendes, intensives Spiel - gewünscht mit besserem Ausgang für das Solinger Team.

Tore: Kevin Schmidt, Michael Laukert (4), Frederic Mathies, Sevastian Sowa, Joey Schulz (5), Max Music, Fabienne Speilter (2), Luca Hirschfeld, Paul Post, Philipp Winkelmann (4);
Vorlagen:  Michael Laukert (3), Kevin Schmidt (4), Jonas Kemper (5), Hugo Post (2), Philip Winkelmann (2), Joey Schulz (2), Luca Hirscheld (2), Julius Schnorr (2), Sebastian Sowa (3), Felix Haufe (2).